Besichtigung des Kreismedienzentrum Zollernalb

Vor kurzem besuchten Vertreter*innen der lokalen Grünen das neu konzipierte Kreismedienzentrum Zollernalb (KMZ) in Tailfingen. KMZ-Leiter Christoph Abt und Medienpädagoge Tobias Gäckle-Brauchler führten durch die hochmodernen Räumlichkeiten und stellten einige Roboter, Computer und andere digitale Geräte, vor.

Das KMZ bietet neben der klassischen Medienleihe heute vorrangig Beratungsleistungen und Workshops zur Medienkompetenz an. Diese richten sich an Schulen und andere außerschulische Bildungseinrichtungen wie Kindergärten und Büchereien. Vorgeführt wurde beispielsweise eine digitale Robotermaus, mit deren Hilfe das räumliche Vorstellungsvermögen und die persönliche Wahrnehmung der Umwelt im Vorschulalter trainiert werden kann.

Weitere Dienstleitungen des KMZ sind der Verleih und das Management von Tablets, Beamern, Kameras usw. In diesem Bereich hat sich zuletzt durch die Einführung des DigitalPakts 2.0 viel getan.

Medienpädagoge Gäckle-Brauchler ging danach darauf ein, wie dringend heute die Medienkompetenz bei Kindern und Jugendlichen gefördert werden muss. Der digitale Alltag mit Social Media, künstlicher Intelligenz und vertrauenswürdigen Nachrichten verlangt einen gut geschulten „inneren Kompass“. Um diese Kompetenz zu fördern, führt das KMZ zahlreiche Schulungen und Workshops für Kinder und Jugendliche, Schulsozialpädagog*innen aber auch Eltern und Erzieher*innen durch.

Nur durch einen bewussten Umgang mit den digitalen Medien lassen sich Informationen auf Wahrheitsgehalt überprüfen und deren Plausibilität einschätzen. Fehlt Medienkompetenz und z.B. ein Verständnis der Funktionsweise von Suchmaschinen wie Google, lassen sich Fake News immer schwerer von der Realität unterscheiden. Wichtig sei auch, "durch erlernte Verhaltensweisen digitalem Mobbing vorzubeugen".

Der abendliche Austausch zeigte die Notwendigkeit und Aktualität der Arbeit des KMZ auf. Die anwesenden Grünen Vertreter*innen bedankten sich herzlich für den großen und wichtigen persönlichen Einsatz des Teams des KMZ. Gerade bei uns im ländlichen Raum ist es auch im Feld der Medienkompetenz immens wichtig, mit den großen Zentren Schritt zu halten. Das KMZ leistet hier außergewöhnlich gute Arbeit und wird von den lokalen Grünen auch weiterhin nach Kräften unterstützt.